top of page

Engelsaugen (TM)

Engelsaugen oder auch Husarenkrapfen genannt, aus einem Mürbeteig und fruchtiger Marmeladenfüllung. Ich kann euch nur sagen, lecker, lecker, lecker. Unsere Lieblingskekse in der Adventszeit.

runde Kekse mit Marmelade in der Mitte, Weihnachtliches Food Foto aus der Jofoodwerkstatt
Engelsaugen


Rezept für ca.30-32 Stück:

  • 80g Zucker

  • 1Pck Vanillezucker

  • Abrieb von einer Zitronenschale

  • ca.230-250g Mehl (Typ550)

  • 130g weiche Butter

  • 1 Ei

  • 1 Prise Salz

  • 1 kleines Johannisbeergelee Glas




Nützliche Helfer: Dauerbackfolie

Küchenutensilien und Verzier Materialien findet ihr in meinem Amazon Shop.




Zubereitung:


Zucker und Vanillezucker in den Mixtopf geben 10sek/Stufe10 pulverisieren und mit dem Spatel nach unten schieben.


Abrieb von einer Zitronenschale, Mehl, Butter, Ei und eine Prise Salz zugeben und 10sek/Stufe5 verkneten.

Den Teig in Frischhaltefolie wickeln und ca.45min kalt stellen.


Zwei Backbleche mit Backpapier auslegen. Vom Teig walnussgroße Kugeln formen und auf die vorbereitende Backbleche legen und leicht platt drücken.


Mit einem in Mehl getauchten Kochlöffelstiel Löcher in die Plätzchen formen. Aber bitte nicht durchbohren!!


Das Gelee glatt rühren und mit einer Teelöffel in die Vertiefungen füllen.


Im vorgeheizten Backofen 180°C Ober/Unterhitze nacheinander ca.13-15min backen.

Mit Puderzucker bestäuben und genießen.


Engelsaugen
.pdf
PDF herunterladen • 755KB


Guten Appetit!

Beitrag enthält Werbung



 
Mit der Nutzung dieses Kommentar-Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden. Mehr in meiner Datenschutzerklärung *
Jofoodwerkstatt ist Teilnehmer des Amazon-Partnerprogramm, das zur Bereitstellung eines Mediums für Webseiten konzipiert wurde, mittels dessen durch die Platzierung von Partner-Links zu Amazon.de Entgelte verdient werden können.
158 Ansichten

Ähnliche Beiträge

Alle ansehen

Spitzbuben (TM)

Vanillekipferl (TM)

Ricotta Kekse

Comments


bottom of page