top of page

Kürbis-Süßkartoffel-Curry mit Kokosmilch

Wie ich den Herbst liebe 😊 es gibt so viele Verschiedene leckere Gerichte... einfach toll.

Ein leckerer One Pot mit Kürbis- Süßkartoffel-Curry, verfeinert mit Kokosmilch, wärmt von innen. Ideal in der kalten Jahreszeit.

Ihr könnt das Gericht als Eintopf servieren oder mit einer Beilage, wie z.B. Reis

Kürbis-Süßkartoffel-Curry mit Kokosmilch
Kürbis-Süßkartoffel-Curry mit Kokosmilch

Rezept für ca.6 Portionen:


  • 1 Zwiebel

  • 1 Knoblauchzehe

  • Rapsöl zum Anbraten

  • ca.450-500g Süßkartoffel

  • 2 Strauchtomaten, in Würfel geschnitten

  • 800-1000g Hokkaidokürbis

  • 250ml Gemüsebrühe

  • 1/2 TL Kurkuma

  • 1TL Curry

  • Salz, Pfeffer nach Geschmack

  • 1 Dose Kokosmilch (400g)

  • 1 Dose Kichererbsen

  • 2 Stängel Lauchzwiebel(n)

  • frisch gehackte Petersilie


Nützliche Helfer: Kleingeräte

Küchenutensilien und Zubehör findet ihr in meinem Amazon Shop.




Zubereitung:


Reis, falls als Beilage erwünscht, nach Packungsanweisung gar kochen.


Die Zwiebel und den Knoblauch abziehen. Die Zwiebel klein schneiden, Knoblauch fein hacken.

Die Kichererbsen auf einem Sieb abtropfen lassen.


Hokkaido Kürbis waschen, halbieren und mit einem Löffel entkernen, Kürbis einwiegen, zuerst in Spalten dann in Würfel schneiden.


Wahrscheinlich bleibt etwas Kürbis übrig (dazu habe ich es ein Rezept

" Flammkuchen Kürbis" in der Snack Kategorie für dich aufgeschrieben)


Die Süßkartoffeln schälen, abwaschen und in Würfel schneiden.

Die zwei Tomaten ebenfalls waschen, trocken tupfen und in Würfel schneiden.

Lauchzwiebeln in feine Ringe schneiden.


In einer großen Pfanne etwas Rapsöl erhitzen und Zwiebel mit dem Knobi andünsten.

Dann die Süßkartoffeln zugeben und ca.5min anschwitzen.

Immer wieder mit einem Holzlöffel/Pfannenwender wenden.



Die Tomatenwürfel und die Hokkaido Würfel zugeben und alles zusammen ca.5-7min weiter andünsten.



250ml Gemüsebrühe und die Gewürze zugeben, bei mittlerer Hitze mit geschlossenem Deckel ca.15min köcheln lassen.



Zum Schluss die Kokosmilch, Kichererbsen, 1 Handvoll frisch gehackte Petersilie und Lauchzwiebel zugeben, alles vermengen, paar Minuten köcheln lassen.



Abschmecken, eventuell nachwürzen.


Auf dem Teller anrichten, mit frischer Petersilie bestreuen und servieren.

Als Beilage habe ich Reis serviert.


Guten Appetit!

Beitrag enthält Werbung



 
Mit der Nutzung dieses Kommentar-Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden. Mehr in meiner Datenschutzerklärung *
Jofoodwerkstatt ist Teilnehmer des Amazon-Partnerprogramm, das zur Bereitstellung eines Mediums für Webseiten konzipiert wurde, mittels dessen durch die Platzierung von Partner-Links zu Amazon.de Entgelte verdient werden können.

Ähnliche Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page