top of page

Bärlauchbutter (TM)

Bärlauch Butter schmeckt toll als Brotaufstrich, zum gegrilltem Fleisch oder Gemüse.

Bärlauch wächst leider nur in einem sehr kleinem Zeitfenster. Wenn er anfängt zu blühen, hat es sich leider schon "ausgebärlaucht". Bei der Eigenernte im Wald ist aber Vorsicht geboten. Verwechslungsgefahr.

Bärlauchbutter
Bärlauchbutter


Rezept:

  • 70g Bärlauch Blätter, frisch

  • 250g weiche Butter

  • 1/2 TL Salz

  • 1/2 TL Pfeffer

  • Messerspitze Paprikapulver, edelsüß

  • 1/2 EL Zitronensaft





Nützliche Helfer: Kleingeräte

Küchenutensilien und Zubehör findet ihr in meinem Amazon Shop.




Zubereitung:


Bärlauch Blätter in den Mixtopf geben und 5sek/Stufe 8 zerkleinern. Mit dem Spatel nach unten schieben und erneut 3sek/Stufe 8 zerkleinern. Mit dem Spatel nach unten schieben.



Weiche Butter, Salz, Pfeffer, Paprikapulver und Zitronensaft zugeben und alles miteinander 30sek/Stufe 3 vermengen.

Die Butter nach Wunsch in eine Schale umfüllen und bis zur weiteren Verwendung kalt stellen.



Tipp1: In eine Alufolie geben und zu einer Wurst formen, einige Stunden in Kühlschrank aufbewahren, dann in Frischhaltefolie geben und einfrieren.



Tipp2: Bärlauchbutterrosen

Die Butter kann in eine Dressiersack mit Lochtülle gefüllt werden und zu Rossen gespritzt werden. Die kann man ebenso problemlos einfrieren.


Tipp3: Du kann die Butter nach Wunsch mit Chiliflocken etwas schärfer verfeinern.


Guten Appetit!

Beitrag enthält Werbung



 
Mit der Nutzung dieses Kommentar-Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden. Mehr in meiner Datenschutzerklärung *
Jofoodwerkstatt ist Teilnehmer des Amazon-Partnerprogramm, das zur Bereitstellung eines Mediums für Webseiten konzipiert wurde, mittels dessen durch die Platzierung von Partner-Links zu Amazon.de Entgelte verdient werden können.
132 Ansichten

Ähnliche Beiträge

Alle ansehen

Kräuter-Pesto (TM)

Comments


bottom of page