top of page

Tigerbrot (TM)

Heute wird es wild!! Die Brotkruste soll optisch an einen Tiger erinnert. Der Name des Brotes stammt ursprünglich aus Niederlanden (Tijgerbrood). Zuerst wird die Kruste vorbereitet, dann der Teig, alles muss eine Stunde gehen.

Tigerbrot, ein Brot mit einer typischen Tiger Kruste, Food Fotografie, Jofoodwerkstatt
Tigerbrot


Rezept für ein Laib:


Teig:

  • 300g Wasser

  • 20g frische Hefe

  • 20g Zucker

  • 500g Mehl (Typ 550)

  • 30g weiche Butter

  • 1 TL Salz


Topping:

  • 50g Hartweizengrieß

  • 20g Sonnenblumenöl

  • 1Prise Salz

  • 80g Langkornreis

  • 120g Wasser

  • 5g frische Hefe

  • 10g Zucker


Nützliche Helfer: Römertopf

weitere Küchenutensilien und Backzubehör findet ihr in meinem Amazon Shop.




Zubereitung:


Zuerst wird das Topping zubereitet:

Eine Schale auf den Deckel des Mixtopfes stellen, das Grieß einwiegen und auf die Arbeitsplatte stellen. Sonnenblumenöl und eine Prise Salz zugeben, alles miteinander vermengen und zur Seite stellen.



Reis in den Mixtopf geben und 20sek/Stufe10 pulverisieren , zum Grieß hinzufügen.

Wasser, 5g Hefe und 10g Zucker in den Mixtopf geben und 3min/37°C/Stufe2 erwärmen.

Das Gemisch zu der Reis-Grieß-Mischung geben, mit einem Löffel vermischen und für eine Stunde abdecken.



Für den Teig;

Wasser, Hefe und Zucker in den Mixtopf geben und 3min/37°C/Stufe2 erwärmen.

Mehl, Butter und Salz zufügen und alles miteinander 4min/Knetstufe verkneten.



Eine große Schale einfetten, den Teig umfüllen und eine Stunde gehen lassen.

Danach den Teig auf eine bemehlte Arbeitsfläche geben, paar mal falten und zu einem Laib formen. In eine geeignete Form geben (bei mir ist das der Ofenmeister*Werbung, unbezahlt*)



Aus dem Topping ist ein fester "Brei" geworden, füge bisschen Wasser zu um ihn aufzulockern. Mit den Händen das Brot mit der Masse bedecken.



Deckel schließen und bei 220°C Ober/Unterhitze ca.55min backen.

Nach dem Backen den Deckel aufmachen und bis zu gewünschter Bräune das Brot nachbräunen lassen.

Danach das Brot auf einem Kuchengitter abkühlen lassen.


Die Reis-Gries- Kruste am Back Tag ist relativ kross, am nächsten Tag ist sie sehr weich.


Guten Appetit!

Beitrag enthält Werbung



 
Mit der Nutzung dieses Kommentar-Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden. Mehr in meiner Datenschutzerklärung *
Jofoodwerkstatt ist Teilnehmer des Amazon-Partnerprogramm, das zur Bereitstellung eines Mediums für Webseiten konzipiert wurde, mittels dessen durch die Platzierung von Partner-Links zu Amazon.de Entgelte verdient werden können.

126 Ansichten

Ähnliche Beiträge

Alle ansehen

コメント


bottom of page